Modetrends 2017/2018: Color Blocking ist der Trendstyle.

Knallfarben bestimmen auch den Modetrend 2017/2018. Wenn Sie im Herbst und Winter 2017/2018 Ihr Trendgespür unter Beweis stellen möchten, sollten Sie auf Knallfarben wie Pink, Rot oder Blau setzen. Diese Farben haben wir ja diesen Sommer auch schon intensiv genossen. Wem diese Trendfarben zu schrill sind, kann auch zu gedeckteren Tönen wie Ocker, Beige, Kaki oder Schwarz greifen.

Color Blocking ist ein «Must-have» im Herbst und Winter.

Darf es diesen Herbst/Winter farbiger sein? Oh ja! Im Herbst und Winter gehört Color Blocking zu den Trend-Styles überhaupt. Dabei werden einfarbige Kleidungsstücke in knalligen Tönen miteinander gemixt. Besonders angesagt ist die Kombi aus Rot und Pink. Was früher ein «No-Go» war, ist jetzt diese Saison ein «Must-have» für jede Fashonista. Color Blocking ist allerdings nicht so neu und kehrt alle paar Jahre wieder auf die Laufstege dieser Welt zurück.

Statement-Shirts mit politischer Aussage bleiben «in».

Die Mode bleibt diese Saison politisch. Eins sollte bei dem Modetrend aber nicht vergessen werden: Sie sollten die Statement-Shirts nicht bloss tragen, weil sie «in» sind, sondern auch wirklich hinter dem stehen, was drauf steht.

Leder ist das Trendmaterial diese Saison.

Leder war diesen Sommer schon der grosse Hit. Das wird auch diese Saison so sein. Der Ledermantel hat es den Designern besonders angetan. Glaubt man den Fashion-Profis gehört der zu den absoluten «Must-haves» in diesem Herbst. Angesagt sind natürlich auch Gilets und kurze Lederjacken.

Kalt haben Sie diesen Winter nicht.

Kalt wird uns nächste Saison garantiert nicht – im Zuge des allgegenwärtigen Streetwear-Trends sind Daunen- und Steppjacken bzw. -Mäntel allgegenwärtig. Designer zeigten kurze, wattierte Jacken in Signalfarben, Coach mit Patches verzierte Daunenmäntel und Daunenjacken mit versetztem Reissverschluss.

Kuschelig und feminin wie Samt.

Lieben Sie kein Leder? Mögen Sie es kuscheliger und femininer? Der weiche Samt-Stoff wird allmählich zum Dauertrend – auch diesen Winter bleibt er uns erhalten. Vor allem für Kleider, Röcke und Anzüge wurde das luxuriöse Material in vielen Kollektionen verwendet.

Glänzende Aussichten dank Satin.

Dann folgt noch ein Trend-Material, um das Sie bei der Herbstmode 2017 nicht herumkommen: Satin. Der schimmernde Stoff macht jetzt asymmetrisch geschnittene Blusen und Kleider zu wahren Glanzstücken. Super cool auch zur Jeans!

Karos, Karos und nochmals Karos.

Trends kommen. Trends gehen. Karos bleiben fast immer. Der Evergreen unter den Modetrends, war während der Fashion Weeks mal wieder omnipräsent. Ob als Glencheck-, Tartan- oder Vichy-Variante, zweifarbig oder kunterbunt, Mantel, Kleid oder Hose – quadratische Muster zeigen sich im Herbst/Winter 2017 vielfältig wie nie.

Was bleibt weiterhin im Trend?

Die gestreiften Trend-Teile (Längsstreifen) können Sie im Herbst 2017 einfach weitertragen. Denn die Schlank-Mach-Streifen bleiben auch im Herbst und Winter trendig. Von den 80ern-inspirierte Schnitte begleiten uns auch in den Herbst und Winter. Besonders trendy sind kastige Mäntel und Oversize-Blazer, die die Schultern breit aussehen lassen. Weite Hosen aus fliessenden Stoffen halten auch weiterhin ihren Platz auf dem Trend-Treppchen. Modelle mit edler Bügelfalte sind echte Geheimtipps unter den Schlank-Macher-Kleidern.

Über den Autor:

Nadja Fuchs
Nadja Fuchs ist Stil-Ikone und Inhaberin der boutique nove in Brunnen SZ.

Hinterlassen Sie einen Kommentar