Modesommer 2019: Was kommt, was geht, was bleibt?

Jede Saison stellen wir uns die Frage: Was kommt, was geht, was bleibt? Der Modesommer 2019 zeigt wieder viele Facetten auf. Es darf wieder auf Eleganz gezählt werden. Nach Jahren des Logo Wahnsinns, Sportswear oder Sneakers darf die Eleganz wieder auftrumpfen. Ausserdem sind bunte Prints, Cargo Hosen, Overalls und Fischerhütte angesagt.

Einmal Muster, immer Muster – auch im Sommer 2019.

Streublumenmuster und florale Prints bleiben. Frische, sommerliche Farben interpretieren sie jedoch neu. Die Alternative zum Blumenmuster: Reiches Blattwerk, tropischer Farn, Palmwedel und wilde Dschungel-Prints. Mustermässig ist alles erlaubt. Gerne auch in Kombination: also einfach alles kombinieren!

Eleganz und Schlichtheit auch in Form von Weiss.

Es ist die lässige Einfachheit, der Respekt und die Wertschätzung gegenüber sich und Dritten, was die äussere Erscheinung angeht. Es ist die Art und Weise, wie man Kleidung trägt und diese kombiniert. Es hat also keinen Platz für laute Exzesse. Deshalb haben grosse Designer der Marke wie Esteban Cortazar oder Philosophy di Lorenzo erstaunliche Modelle von weissen Kleidern in Eleganz und Schlichtheit hervorgebracht.

Overalls: von elegant, sportlich über maskulin.

Karl Lagerfeld hat diesen Herbst 2018 schon gezeigt: Der Overall ist beliebt. Das praktischste «It-Piece» bleibt auch im Modesommer 2019 ein Hit! Mit Mosaikprint oder von elegant, sportlich über maskulin bis artsy – schneller und stylischer waren Sie definitiv noch nie fertig angezogen!

Ohne Kopfbedeckung geht im Modesommer 2019 gar nichts.

Vor allem nicht ohne Bucket Hat – dem Trend-Accessoire der Stunde. Die Fischerhüte, die einige Zeit bevorzugt von Touristen, Wanderern und Sportanglern getragen wurden, kamen bereits 2018 wieder in Mode und erleben kommenden Sommer ihr absolutes Fashion-Hoch.

Kräftige Farben bleiben im Trend.

Farbfans dürfen sich auch im kommenden Jahr austoben: Neben den bereits vorgestellten Knallfarben dominieren Lila, Rot, Pink, Rosa und Gelb den Modesommer 2019. Im Kommen sind wieder frühlingshafte Pastellfarben wie Lindgrün, Zitronengelb und Hellblau. Modemutige Frauen kombinieren zwei Knall- und Pastellfarben miteinander – etwa Orange zu Pink und Royalblau zu Grasgrün. Fashionistas lieben das Colorblocking.

Hosenanzüge sind wieder im Kommen.

Hosenanzüge für Frauen liegen 2019 weiterhin im Trend – und das nicht nur bei klassischen Business-Looks. Von klassisch über bunt, oversized geschnitten oder mit raffinierten Details – soviel Suit Looks in der Mode wie aktuell gab es selten. Besonders hoch im Kurs stehen maskuline, zweireihige Blazer im Oversized-Schnitt, angelehnt an 80er-Jahre-Designs mit akzentuierten Schultern oder Schulterpolstern, XL-Revers und grossen Knöpfen. Auch Blazerwesten kehren zurück, zum Beispiel in überlanger Oversize-Variante, die mit Denim und Co. über Basic-Shirts und Blusen oder zu einem farblich darauf abgestimmten Unterteil kombiniert werden können.

Radlerhosen sind gekommen, um zu bleiben.

Im Sommer 2018 waren Radlerhosen einer der überraschendsten und wahrscheinlich auch am stärksten polarisierenden Fashion-Trends der Saison. Und 2019? Sie erobern die hautengen, meist knielangen Hosen aus dem Radsport wieder die Laufstege von New York bis Paris – elegant kombiniert zum Blazer, als Spitzenmodell, sportlich oder hippiesk interpretiert.

 

Über den Autor:

Nadja Fuchs
Nadja Fuchs ist Stil-Ikone und Inhaberin der boutique nove in Brunnen SZ.

2 Comments

  1. Avatar
    Christine Thaddey 22/10/2018 um 12:17 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für die News. Irgendwann kommt jeder «alte» Trend zurück. LG Christine

    • Nadja Fuchs
      Nadja Fuchs 22/10/2018 um 12:23 Uhr - Antworten

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Das stimmt. Aber die Trends kommen immmer mit «feinen» Änderungen zurück. LG Nadja.

Hinterlassen Sie einen Kommentar