Sommer 2016: So kleiden wir uns an.

Wir stecken mitten im Winter. Und so kleiden wir uns im Sommer 2016 an.

Die aktuellen Modetrends von den internationalen Fashion Weeks aus London, Paris, Mailand und New York zeigen luftige Kleider, zarte Blousons, helle Farben und wundervolle Accessoires. Sie sorgen für den perfekten Auftritt.

Sommerkleider mit grossflächigen Blumendrucken wie bei joyce & girls gehören in Ihrem Kleiderschrank in dazu. Das Slip Dress wie bei Philosophy, ein zartes Hängerchen mit Spaghettiträgern, ist auch wieder zurück. Tragbar wird so ein Kleid mit einem aufregenden Long Blazer oder Wolljäckchen für das Büro. Freizeittauglich ist es mit einem Jeanshemd oder einer Jeansjacke. Schulterfreie Tops und Kleider bleiben uns im in diesem Jahr erhalten. Am Abend trägt man sie mit Kurzblazer.

Mit Sportalm macht man eine modische Reise, inspiriert durch die Flora und Fauna der Wüste und das Leben der Beduinen. Zarte Naturfarben, luftiger Oversized-Look und lässige Ensembles machen Lust auf sommerliche Abenteuer.

Bei Moschino Kleidern ist Farbe «Schwarz» bestimmend. Aber auch die knalligen Farben wie «Pink» oder «Grün» kommen nicht zu kurz.

Aufregende helle Farbwelten wie «Beige» und «Nude», raffinierte Schnitte oder edle Materialien zeichnet die neue Kollektion von Luisa Cerano aus. Wie immer sehr weiblich, sportlich und elegant. Die Marke Luisa Cerano ist auch für Frauen mit Persönlichkeit ohne «size zero» sehr gut geeignet.

Den Frauen liebstes oder zweitliebstes Accessoires sind Schuhe! Mit hoher Sandale, Sneakers, super hohe High Heels oder flache Schuhe – alles ist diese Saison tragbar. Ein «Must-have» diesen Sommer sind Schuhe im Metallic-Look wie bei Moschino.

Alles, nur nicht schüchtern: Auffällige Wow-Bags – grafisch gemustert, aufwendig verziert, Taschen mit Fransen wie bei Pinko silberglänzend oder schneeweiss – geben in der Sommer-Saison 2016 den Ton an. Dazu zählen Lederhandtaschen im Miniformat, gerade klein genug für ein Mobiltelefon, Henkeltaschen sowie Lederbeutel in Übergrösse. Fehlen darf auch in der neuen Saison die klassische schwarze Handtasche nicht.

Das auffälligste Accessoire im Sommer 2016 wird ohne Zweifel die Sonnenbrille werden. Sie sind riesig und auffällig, aber auch futuristisch oder retrospektiv. Die Auswahl fällt bei so vielen aktuellen Gestellen zwar schwer, hat aber auch sein Gutes. Denn so finden alle Frauen die Brille, die zu ihrem Gesicht und auf ihre Nase passt und obendrein noch angesagt ist.

Über den Autor:

Nadja Fuchs
Nadja Fuchs ist Stil-Ikone und Inhaberin der boutique nove in Brunnen SZ.

Ein Kommentar

  1. Avatar
    Thaddey Christine 15/01/2016 um 18:17 Uhr - Antworten

    Liebe Nadja. Dann freuen wir uns auf den Sommer. Liebe Grüsse. Christine

Hinterlassen Sie einen Kommentar