boutique nove in eigener Sache.

boutique nove in eigener Sache: Unsere Website ist fertig.

Wie in meinem letzten Blog vom 11. Februar 2016 versprochen, erzähle ich Ihnen heute, wie unser Fotoshooting diese Woche verlaufen ist. Das Fotoshooting war für uns ein ganz besonderes Highlight. Da stellte sich natürlich die Frage, wie der genaue Ablauf bei einem solchen Shooting aussieht und welchen Fotografen wir auswählen würden. Auf Empfehlung einer Kundin haben wir uns für Thomas Zimmermann entschieden: Und vorweg – es war eine gute Entscheidung. Zunächst wurden wir von Thomas Zimmermann begrüsst. Bei Kaffee lernten meine Mitarbeiterinnen den Fotograf besser kennen. Ausserdem wurden die Wünsche von unserem Team durchgesprochen. Thomas Zimmermann gab noch einige Hinweise und Tipps und zeigte auf, welche Verbesserungsvorschläge er hatte. Nun begann das eigentliche Shooting, für das wir gestylt gekommen sind.

Damit auch die passenden Posen auf den Fotos zu sehen sind, hat unser Fotograf eine kurze Einführung ins korrekte Posing gegeben. Aber auch während des Shootings gab es immer wieder klare Anweisungen. Uns war es wichtig, dass unsere Portraits wie auch die Aufnahmen vom Geschäft natürlich erscheinen. Deshalb haben wir auf grosse Retouchen verzichtet.

Als die Portraits im Kasten waren, begannen wir mit den Aufnahmen vom Geschäft. Es entstanden Aussen-, Innen- und Detailaufnahmen. Eine grosse Herausforderung war neutrale und saisonale Fotos zu erhalten sowie die Auswahl der Bilder zu bestimmen. Die Bilderauswahl war der erste wichtige Schritt der Nachbereitung von unserem Fotoshooting. Alle Fotos, auf denen Farbschema und Ausdruckskraft nicht ausreichend erschienen, Fotos mit technischen Mängeln, wie verwackelte Bilder und Co. wurden aussortiert. So entstand eine immer engere Auswahl wirklich gelungener Fotos.

Ich war im Vorfeld auch erstaunt, wie zeitaufwendig ein solches Shooting ist. Die Vorbereitung begann mit der Reinigung meines Geschäftes. Über die Auswahl der Kleider, Accessoires und Schuhe. Das Kleider mussten ganz genau an den richtigen Kleiderbügeln und in Reih und Glied hängen. Während des Shootings gab es verschiedene Lichteinstellungen, verschiedene Hintergründe und viele Requisiten sowie Kleiderwechsel. Und dann musste man noch für Überraschungen vorbereitet sein.

Dieser Tag wird für mich und meine Mitarbeiterinnen etwas ganz Besonderes bleiben. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei meinem Team, bei Thomas Zimmermann und nicht zuletzt bei meinem Mann Lorenz Fuchs, der mich in all den Jahren immer wieder unterstützt hat.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Entdecken des neuen Designs und freuen uns auf Ihr Feedback unter nadja.fuchs@boutique-nove.ch oder direkt auf unserem Kontaktformular.

 

Über den Autor:

Nadja Fuchs
Nadja Fuchs ist Stil-Ikone und Inhaberin der boutique nove in Brunnen SZ.

Hinterlassen Sie einen Kommentar