Accessoires: Die aktuellen Trends diesen Herbst/Winter 2018!

Accessoires sind nicht lebensnotwendig. Zur Mode, dem Stil, dem Arrangement oder der Bildkomposition angepasstes Beiwerk, etwa in der Kunst, Literatur, Möblierung oder Bekleidung gehören sie einfach dazu. Im Bereich von Bekleidung sind das Hüte, Gürtel, Handschuhe, Taschen, Schuhe, Brillen, Schmuck und Sonnen- und Regenschirme. Hier finden Sie eine Auswahl an aktuellen Accessoires für diesen Herbst/Winter!

Die Schuhmodelle sind definitiv vielfältig.

Die Cowboy-Stiefel sind zurück: verziert mit Schnallen, Metallkappen oder Stickereien: Ob zu langen Hosen, Röcken oder Kleidern kombiniert – Western Boots sind universell einsetzbar und gehören zu den wichtigsten Trendschuhen der Saison.

Die Overknees haben sich zum Fashion-Permatrend entwickelt. Sie bleiben uns auch diesen Herbst/Winter erhalten. Sie passen zu kurzen Kleidern oder Röcken. Eher für junge oder junggebliebene Frauen geeignet.

Combat Boots (genannt Kampfstiefel) sind dieses Jahr sehr trendig: Die derben Schnürstiefel mit grober Profilsohle sind wie gemacht für Dauerregen und Schneematschwetter – und passen wunderbar zu zarten Röcken und Kleidern (es lebe der Stilbruch!)

Wie schon auf Bekleidung sind Logo-Bedruckung nichts Neues. Jetzt aber neu auch auf Schuhen. Sneakers, Stiefeletten, Overknees – werden über und über mit auffälligen Logos versehen.

Von mini bis gross: die Taschen sind so gegensätzlich wie kaum jemals zuvor.

Fanny Bags haben letztes Jahr ihre grosse Rückkehr erlebt – da war es nur eine Frage der Zeit, bis Designer das Spektrum der Bauchtaschen noch erweitern und weitere Versionen der Taschenform erdenken würden. Bei Karl Lagerfeld trägt man sie zu einem Jumpsuit. Natürlich passt dieser Taschen-Trend auch am besten zu Looks im Stil des Jahrzehnts.

Grosse Taschen sind vor allem eines: zweckdienlich. Die Idee ist nämlich, möglichst viel in sie hineinzubekommen. Für Herbst/Winter werden Shopper noch spezieller: Ihre grosse, meist kastige Form bleibt erhalten. Wie bei den kleinen Taschen sind es aussergewöhnliche Farben und Materialien oder bunte Muster.

Die Mini-Bag ist sehr beliebt. Sie feiern ihr Comeback. Diesmal mit ein wenig Glitzer, Silber oder farbigem Pelz. Das lieben vor allem IT-Girls. Auch kleine Pochettes feiern genauso ihre Renaissance wie die «Saddle Bag» von Dior. Was sie alle eint, sind häufig kurze Riemen: Die neuen Mini-Taschen werden eng unter dem Arm getragen oder lässig mit der Hand geschwungen.

Die Form der «Bowling Bag» stammt aus den früheren 50er-Jahren. Damals war das fast bahnbrechend. Zuvor waren Damen Handtaschen immer klein gewesen. Heute ist das Material elegant oder es hat glänzendes Leder in Kroko-Prägung. Sie wirkt schlank und dennoch hat sie genügend Platz für den Einkauf.

Den Trend-Durchblick haben: diese Brillenformen kommen.

Die Katzenaugen-Sonnenbrillen wecken den Tierinstinkt in Ihnen. Mit übergrossen Formen und klobigen Rahmen sind diese Brillen im Vintage-Stil der Hit. Ebenso werden sie in ganz schmaler Form getragen.

Wer sich eine neue Sonnenbrille kaufen will, kommt an der schmalen Cateye Sonnenbrille nicht vorbei. Die Hommage an die 50er Jahre ist der universelle Begleiter an sonnigen Tagen im Herbst/Winter.

Wer es extravaganter mag, kann auch auf ausgefallene Formen greifen. Die Spitz bilden herzförmige Sonnenbrillen, das Fashionstatement ist selbst für Mutige eine Herausforderung.

Auch bunte Gläser können Ihre Augen vor UV-Strahlen schützen. Wer auch bei Brillengläsern etwas Farbe ins Spiel bringen will, kann zwischen Rot, Rosa, Gelb und Blau wählen.

Beim Gestell liegen die Trends zwischen sehr dünnen Metallgestellen und transparenten Plastik. Als modischen Dauerbrenner kann man die Fliegerbrille/Pilotenbrille bezeichnen, die auch immer wieder Ihren Platz findet.

 

 

Über den Autor:

Nadja Fuchs
Nadja Fuchs ist Stil-Ikone und Inhaberin der boutique nove in Brunnen SZ.

Hinterlassen Sie einen Kommentar